Google Finden Sie uns auf Google+
Startseite | Impressum | Kontakt | Disclaimer | Datenschutz | Sitemap | AGB

Themenhotel Hotel Motel One Berlin

Hotel Motel One Berlin

 

Hotel Motel One Berlin-Hauptbahnhof. Jung, vielfältig und zentral!

 

Die Hotelkette Motel One bietet stilistisch, junge Hotelzimmer in mehreren deutschen Großstädten und soll konzeptbezogen den jungen und unkomplizierten Städtereisenden ansprechen. Für meinen ersten Test dieser Kette habe ich mir ein sehr neues und somit noch sehr junges Hotel direkt neben dem Berliner Hauptbahnhof ausgesucht.


Als ich in Berlin ankomme ist es schon dunkel, was mir die Suche nach dem Hotel komischerweise sogar erleichtert. Ich sehe das Gebäude mit der großen Leuchtschrift direkt und unverfehlbar neben mir, als ich zum Hauptausgang des Berliner Hauptbahnhofes hinaustrete. Die Lage des Hotels kann also jetzt schon bei mir punkten, so kann ich mir nämlich nicht nur Zeit sondern auch die Kosten für ein Taxi, Leihwagen oder die S-Bahn sparen. Zumal der Berliner Hauptbahnhof ein genialer Ausgangspunkt für eine Sightseeingtour in der Hauptstadt ist.

Bereits in der Hotellobby fällt mir das Design auf. Besonders sticht mir dieser unverwechselbare Blauton ins Auge, der dennoch keinesfalls kalt oder erdrückend wirkt. Es ist einiges los und Hotelgäste tummeln sich an der kleinen Hotelbar. Trotz später Stunde ist das Rezeptionspersonal noch emsig damit beschäftigt Reservierungen aufzunehmen, Probleme zu klären und Reisegruppen einzuchecken. Dennoch muss ich nicht lange warten bis ich begrüßt werde. Ich werde kurz willkommen geheißen, erhalte aber keine weiteren Informationen zum Hotel oder dessen Umgebung. Zum ersten Mal bin ich etwas enttäuscht und mache mich auf den Weg in mein Zimmer.

Auf der dritten Etage angekommen, fällt mir die Größe des Hotels erst wirklich auf. Wie auf einer Perlenkette reiht sich Zimmer an Zimmer und ich meine beinahe, dass diese Abfolge, welche aussieht wie eine aneinandergelegte Kopie, kaum ein Ende nimmt. Das Zimmer selbst ist sehr klein und im Stil des gesamten Hotels gehalten. Helle Farben und immer wieder dieser Blauton, sowie eine große Fensterfront. Optisch steht das Zimmer keinem Designhotel nach, es fehlt allerdings an Platz und Funktionalität. Der Blick auf den Hauptbahnhof gefällt mir gut und der Lärm der großen Straße, direkt unter meinem Fenster, wird super isoliert. Außer einem kleinen Schreibtisch und einem kleinen LCD Fernseher, der durch den kleinen Raum größer wirkt als er ist, sowie einer Klimaanlage stehen mir keine Annehmlichkeiten zur Verfügung. Auch ein Telefon, um zum Beispiel die Hotelrezeption zu erreichen, gibt es nicht. Das Bad fügt sich gut ins Gesamtbild ein. Hell und sauber ist es und besticht durch eine große Regendusche. Das gefällt mir super!

Da das Hotel keinen Spa- oder Wellnessbereich bzw. Fitnesstudio anbietet, beschließe ich mich direkt aufs Ohr zu legen und die Ruhe zu genießen. Das Bett macht einen super bequemen Eindruck und auch Bettdecke und Kissen tragen zu einem ruhigen und super bequemen Schlaf bei.

Am nächsten Morgen steht für mich sofort das Frühstück an. Auch hier beweist das Hotel, wie unkompliziert es ist. Der große und sehr weite Lobbybereich wird einfach zum Frühstücksraum umfunktioniert, da es kein Restaurant gibt. Das Frühstücksbuffet ist nicht aneinandergereiht, sondern in verschiedene Bereiche im Raum unterteilt. An der einen Ecke hole ich meinen Kaffee und Saft, an der nächsten Ecke gibt es Crossaints, Brötchen, Marmelade und was zu einem Frühstück so dazugehört. Rührei, Spiegelei etc. gibt es hier leider nicht. Auch die Tageszeitung fehlt mir irgendwie, so komme ich mir vor, wie in einem Fastfood-Restaruant, indem es sehr voll und schnelllebig und man darauf aus ist, den Gast loszuwerden, um den Platz mit einem neuen, zahlenden Gast besetzen zu können. Nun ja, die Qualität des Frühstücks tröstet mich etwas darüber hinweg, denn Kaffee und Crossaint sind super und ich bin dennoch zufrieden.

Der Zeitaufwand beim Check-out ist unfassbar niedrig. Ich lege meine Schlüsselkarte auf den Tresen, und nach dem das Hotelpersonal nett zurückgelächelt und meinen Namen auf einer Liste durchgestrichen hat, kann ich sofort zur Tür hinaustreten und den Charme unserer Hauptstadt genießen. Nun ja, unkompliziert ist das Ganze ja, aber ein kurzes Feedback hätte man sich meiner Meinung nach schon einholen dürfen.

Das Motel One am Berliner Hauptbahnhof bietet eine erstklassige Ausgangsposition, um die Hauptstadt kennen und lieben zu lernen. Zentral, alle Verkehrsmittel direkt vor der Tür und auch zu Fuß lässt sich Berlin vom Hotel aus super erkunden. Die Zimmer sind wie beschrieben zwar sehr klein, wer das Motel One bucht, sollte sich aber auch die Frage stellen, ob der denn das Hotel oder lieber sein Reiseziel unter die Lupe nehmen will. Das Hotel empfehle ich ausnahmslos allen, die einen Wochenendtrip planen oder mal checken wollen, was die Hauptstadt so hergibt. Sollte man jedoch einige Ansprüche an die Unterkunft haben, betrachte ich das Hotel als ungeeignet, da das Konzept vollkommen auf Städtereisende zugeschnitten ist. Die super Lage lässt sich das Hotel natürlich bezahlen, dennoch erachte ich die durchschnittliche Hotelrate als angemessen.

Kontakt: Hotel Motel One Berlin

EZ ab 69,- € / DZ ab 84,- €
Redakteur 'TE'

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Anfrage auf das Portal www.so.schlaeft-deutschland.de

  So schlaeft Deutschland | Themenhotels Deutschland im besonderen Hoteltagebuch nach einer ganz besonderen Idee!